Stolperstein-Verlegung am 22. November

Stolpersteine werden wir auch in diesem Jahr verlegen lassen: am Freitag, 22. November 2019. Vier Steine für die jüdische Familie Busack wird Gunter Demnig in das Pflaster der Straßen in Bergkirchen und Bad Rehburg setzen.

Diese Stolperstein-Verlegung planen wir in Kooperation mit dem Bergkirchener Ingo Harmening, der in seinem Heimatort vor Jahren begonnen hat, das Schicksal der Familie Busack zu erforschen – der einzigen jüdischen Familie in dem schaumburgischen Dorf.

 
Während ein Teil der Familie bis zur Deportation in Bergkirchen lebte, wohnten Erich Busack, seine Frau Else und deren Tochter Herta zuletzt in Bad Rehburg im Haus der jüdischen Familie Freundlich, für die dort bereits acht Steine im Gehweg liegen.

 
Am 22. November werden wir zunächst in Bergkirchen, Bergkirchener Straße 13, einen Stolperstein für Jeanette Busack, Erichs Mutter, verlegen lassen. Von dort führt der Weg nach Bad Rehburg, Alte Poststraße 13, wo die Verlegung der Steine für Erich, Else und Herta geplant ist. Im Anschluss laden wir alle Teilnehmenden in die „Romantik Bad Rehburg“ ein. 


Weitere Informationen zum Schicksal der Familie Busack haben wir bereits auf unserer Website hinterlegt unter dem Menüpunkt „Opfer“.

 
Die Stolperstein-Verlegung in Bergkirchen beginnt um 15.30 Uhr. Gegen 16 Uhr geht es in Bad Rehburg weiter. Herzliche Einladung an alle!

Heidtorstraße 1
31547 Rehburg-Loccum

Tel.: 0 50 37 13 89
arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Suchen

Spendenkonto

Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum
Sparkasse Nienburg
IBAN: DE54 2565 0106 0036 1924 09
BIC: NOLADE21NIB

Kooperationspartner

Weitere Tipps

„Faktencheck zur NS Zeit für Schüler“
www.ns-zeit-hannover.de

Alte Synagoge Petershagen

www.synagoge-petershagen.de

Ehem. Synagoge Stadthagen

www.stadthagen-synagoge.de

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
pogrome1938-niedersachsen.de

Unser Arbeitskreis auf Youtube