Aktuell

„Dass das so nah ist!“

„Das haben wir nicht gewusst, dass das so nah ist.“ Zum Ende der Geschichts-Werkstatt ist dies von den Schülern häufig zu hören. Mit ihrer Klasse waren sie gekommen, um sich mit den Menschen aus der jüdischen Gemeinde Rehburgs auseinanderzusetzen. Seit Anfang Mai 2018 bietet der Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum in seinen Räumen über dem Rehburger „Raths-Keller“ diese Werkstätten an. Weiter ...

Wilhelm-Busch-Schüler mit Elisabeth-Weinberg-Preis ausgezeichnet

9.11.2018. Drei Gruppen junger Menschen sind mit dem Elisabeth-Weinberg-Preis bedacht worden – und Schüler der Rehburger Wilhelm-Busch-Schule, die etliche Aktionen mit unserem Arbeitskreis gemacht haben, lagen ganz vorn. Zur Preisverleihung hatte der Runde Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt Nienburg in das Theater auf dem Hornwerk eingeladen. Weiter ...

Einladung zum Vortrag: Loccums Verhältnis zu den Juden

„Loccum und die Juden“ ist das Thema des Vortrags am Volkstrauertag, den Dr. Fritz Erich Anhelm am Sonntag, 18. November, 17.30 Uhr, im Loccumer Gemeindehaus, Weserstraße 1, halten wird.


Über Jahrhunderte reicht die Geschichte, die Anhelm recherchiert hat. Im Vordergrund stand für ihn dabei die Frage, weshalb - ganz im Gegensatz zu zahlreichen umliegenden Gemeinden – in Loccum niemals Juden ansiedelten. In welchem Verhältnis sowohl das Kloster als auch das Dorf Loccum zu Juden standen, wollte er näher beleuchten. Die Ergebnisse seiner Arbeit hat der Politologe und ehemalige Direktor der Evangelischen Akademie Loccum erstmals 2014 bei unserem Arbeitskreis vorgestellt. Anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht wird er seinen Vortrag innerhalb einer Vortragsreihe „Gegen das Vergessen“ der Kirchengemeinde Loccum ein weiteres Mal halten. Der Eintritt ist frei.

Einladung: Geschichte der jüdischen Gemeinde Rehburg im Bußtag-Gottesdienst

Die Geschichte der jüdischen Gemeinde Rehburg, als Schauspiel und mit Jugendlichen inszeniert, steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes zum Buß- und Bettag, Mittwoch, 21. November, 19.30 Uhr, in der Loccumer Klosterkirche. Weiterlesen ...

Einladung zum Vortrag „Religion und Politik“

„Demokratie: Das Projekt des Westens. Zum Zusammenhang von Religion und Politik“ ist der Titel des Vortrags zu dem der Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum für Montag, 7. Januar 2019, 19.30 Uhr, in seine Räume im Obergeschoss des Rehburger Raths-Kellers einlädt.

 

Referent ist Hans May, der bis 1994 Direktor der Evangelischen Akademie Loccum war. Weiter ...

Einladung zum Liederabed „Ein garstig Lied!“

Zu einem Liederabend „Ein garstig Lied!“ mit Protestsongs lädt der Stolperstein-Arbeitskreis am am Dienstag, 12. Februar 2019 ein. Den Liederabend mit Gitarre, Protestsongs und einigen Anmerkungen dazu gestaltet Karsten Henne. Beginn ist 19.30 Uhr in den Räumen im Obergeschoss des Rehburger Raths-Kellers. Weiter ...

     Heidtorstraße 1
     31547 Rehburg-Loccum

Suchen

Kontakt

Sie haben Fragen? Sie haben Interesse? Sie wollen mitmachen? Wir freuen uns immer über Ihre Meinung!

 

Unsere E-Mail-Adresse: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Weitere Tipps

Alte Synagoge Petershagen

Die Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die sich mit der Spuren­suche, der Erinnerung und der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigen:
www.synagoge-petershagen.de
und www.facebook.com/
synagoge.petershagen

Ehem. Synagoge Stadthagen

Auch der Förderverein der  ehemaligen Synagoge in Stadthagen bietet Veranstaltungen rund um die Verlegung von Stolpersteinen an:
www.stadthagen-synagoge.de