Die Opfer

Auch in Rehburg-Loccum sind Menschen durch die Nationalsozialisten verfolgt worden und etliche von ihnen wurden deportiert und getötet.

 

Mit der Verlegung der Stolpersteine möchten wir die Namen dieser Menschen wieder in unsere Stadt bringen und ihnen ein bleibendes Denkmal setzen. Was wir über ihre Namen und einige Lebensdaten hinaus bei unseren Recherchen erfahren, wollen wir aber ebenfalls erzählen. Nach und nach werden wir die Schicksale dieser Verfolgten veröffentlichen:

Suchen

Kontakt

Sie haben Fragen? Sie haben Interesse? Sie wollen mitmachen? Wir freuen uns immer über Ihre Meinung!

 

Unsere E-Mail-Adresse: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Weitere Tipps

Alte Synagoge Petershagen

Die Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die sich mit der Spuren­suche, der Erinnerung und der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigen:
www.synagoge-petershagen.de
und www.facebook.com/
synagoge.petershagen

Ehem. Synagoge Stadthagen

Auch der Förderverein der  ehemaligen Synagoge in Stadthagen bietet Veranstaltungen rund um die Verlegung von Stolpersteinen an:
www.stadthagen-synagoge.de