Familie Freundlich

Vater, Mutter und sechs Kinder – so hat die Familie Freundlich in Bad Rehburg gelebt. Überlebt hat lediglich Tochter Paula, die 1939 von ihren Eltern mit einem Kindertransport nach England geschickt wurde. Die übrigen Mitglieder von Paulas Familie wurden 1942 in das Ghetto Warschau deportiert und ermordet.

Dieses Foto ist das einzige noch vorhandene, das die gesamte Familie Freundlich zeigt. Paula Calder, geborene Freundlich, hat es uns aus England geschickt. Sie selbst ist auf dem Foto als Zweite von rechts zu sehen.

Heidtorstraße 1
31547 Rehburg-Loccum

Tel.: 0 50 37 13 89
arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Suchen

Spendenkonto

Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum
Sparkasse Nienburg
IBAN: DE54 2565 0106 0036 1924 09
BIC: NOLADE21NIB

Kooperationspartner

Weitere Tipps

„Faktencheck zur NS Zeit für Schüler“
www.ns-zeit-hannover.de

Alte Synagoge Petershagen

www.synagoge-petershagen.de

Ehem. Synagoge Stadthagen

www.stadthagen-synagoge.de

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
pogrome1938-niedersachsen.de

Unser Arbeitskreis auf Youtube