Familie Freundlich

Vater, Mutter und sechs Kinder – so hat die Familie Freundlich in Bad Rehburg gelebt. Überlebt hat lediglich Tochter Paula, die 1939 von ihren Eltern mit einem Kindertransport nach England geschickt wurde. Die übrigen Mitglieder von Paulas Familie wurden 1942 in das Ghetto Warschau deportiert und ermordet.

Dieses Foto ist das einzige noch vorhandene, das die gesamte Familie Freundlich zeigt. Paula Calder, geborene Freundlich, hat es uns aus England geschickt. Sie selbst ist auf dem Foto als Zweite von rechts zu sehen.

Suchen

Kontakt

Sie haben Fragen? Sie haben Interesse? Sie wollen mitmachen? Wir freuen uns immer über Ihre Meinung!

 

Unsere E-Mail-Adresse: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Weitere Tipps

Alte Synagoge Petershagen

Die Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die sich mit der Spuren­suche, der Erinnerung und der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigen:
www.synagoge-petershagen.de
und www.facebook.com/
synagoge.petershagen

Ehem. Synagoge Stadthagen

Auch der Förderverein der  ehemaligen Synagoge in Stadthagen bietet Veranstaltungen rund um die Verlegung von Stolpersteinen an:
www.stadthagen-synagoge.de