Familie Schmidt

Frieda Schmidt hat überlebt, auch wenn sie 1945 noch in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert wurde. Da sie mit Heinrich Schmidt einen Nichtjuden geheiratet hatte, entging sie der Deportation einige Jahre länger als die übrigen Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Rehburg.

 

 

Zu den Biografien der Familie Schmidt:

 

Frieda Schmidt

Suchen

Kontakt

Sie haben Fragen? Sie haben Interesse? Sie wollen mitmachen? Wir freuen uns immer über Ihre Meinung!

 

Unsere E-Mail-Adresse: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Weitere Tipps

Alte Synagoge Petershagen

Die Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die sich mit der Spuren­suche, der Erinnerung und der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigen:
www.synagoge-petershagen.de
und www.facebook.com/
synagoge.petershagen

Ehem. Synagoge Stadthagen

Auch der Förderverein der  ehemaligen Synagoge in Stadthagen bietet Veranstaltungen rund um die Verlegung von Stolpersteinen an:
www.stadthagen-synagoge.de