Wir über uns

Die ersten Stolpersteine in Rehburg-Loccum haben wir im Oktober 2014 verlegen lassen – Steine im Pflaster der Straßen, mit denen an diejenigen erinnert wird, die in dieser Stadt lebten und von den Nationalsozialisten verfolgt wurden.

 

Über diese Form des Erinnerns wollen wir mahnen. Mahnen, dass solche Ausgrenzungen, Verfolgungen, solches Unrecht nicht wieder geschehen darf. Und wir wollen Mut machen. Mut, gegen jede Form von Diskriminierung einzutreten.

 

Tägliche Schlagzeilen zeigen uns, wie notwendig das gerade heute ist.

 

Dazu laden wir auch Sie ein.

 

Für die Auseinandersetzung mit diesem Thema haben wir unsere Geschichtswerkstatt im

Rehburger Raths-Keller eingerichtet.

Wir nutzen sie, um unsere Ausstellung „Sie waren Nachbarn“ zu zeigen, bieten Schülern Seminareinheiten in diesem außerschulischen Lernort an, laden ein zu Führungen zu den Stolpersteinen, wie auch über den jüdischen Friedhof – und veranstalten Abende zu historischen und aktuellen Themen.

 

Heidtorstraße 1
31547 Rehburg-Loccum

Tel.: 0 50 37 13 89
arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Suchen

Spendenkonto

Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum
Sparkasse Nienburg
IBAN: DE54 2565 0106 0036 1924 09
BIC: NOLADE21NIB

Kooperationspartner

Weitere Tipps

„Faktencheck zur NS Zeit für Schüler“
www.ns-zeit-hannover.de

Alte Synagoge Petershagen

www.synagoge-petershagen.de

Ehem. Synagoge Stadthagen

www.stadthagen-synagoge.de

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
pogrome1938-niedersachsen.de

Unser Arbeitskreis auf Youtube...

… und auf Facebook

zu unserer Facebook-Seite Stolpersteine Rehburg-Loccum