Biografie-Erkundungen mit Schüler*innen

Wir haben uns der Biografien einiger Juden aus unserer Stadt angenommen, die Opfer der Nationalsozialisten geworden sind, und laden dazu ein, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.  Schulklassen, Konfirmand*innen-Gruppen und andere Gruppen von Jugendlichen können sich bei uns zu diesen Biografie-Erkundungen anmelden.

Unser pädagogisches Team – bestehend aus vier pensionierten Lehrern - bietet das Arbeiten in kleinen Gruppen an, die sich jeweils intensiv mit einer einzelnen Biografie beschäftigen.

 

Dauer: ca. 3 Stunden

 

Voraussetzungen: ab Klasse 9, nach Möglichkeit eingebettet in die Unterrichtseinheit „Nationalsozialismus“

 

Gruppengrößen: je Termin eine Schulklasse, maximal 30 Schüler

 

Hier beschreiben wir detaillierter, was die Schüler erwartet:

„Dass das so nah ist!“

Unterrichtsmaterial zu den Biografie-Erkundungen

Paula Freundlich
Arbeitsblatt zu Paula Freundlich
Gr Paula.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Walter Birkenruth
Arbeitsblatt zu Walter Birkenruth, Gruppe 1
Gr 1 Walter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Walter Birkenruth
Arbeitsblatt zu Walter Birkenruth, Gruppe 2
Gr 2 Walter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.2 KB
Julius Hammerschlag
Arbeitsblatt zu Julius Hammerschlag, Gruppe 1
Gr 1 Julius.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Julius Hammerschlag
Arbeitsblatt zu Julius Hammerschlag, Gruppe 2
Gr 2 Julius.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Frieda Schmidt
Arbeitsblätter für 2 Gruppen zu Frieda Schmidt
Gr 1 + 2 Frieda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

Weitere Angebote, für Lehrer und Jugendgruppen

Bücherkisten

Schulen können sich bei uns Bücherkisten ausleihen mit Literatur zur NS-Zeit, zu verfolgten Juden und auch einigen Büchern, die sich speziell auf den Landkreis Nienburg beziehen.

Sprechen Sie uns gerne an.

 

Ausstellungsplakate

Interessierten Schulen schenken wir gerne einen kompletten Satz sämtlicher Plakate unserer Ausstellung „Sie waren Nachbarn“, um damit im Unterricht auf die Biografie-Erkundungen aufbauen zu können – oder eigene Ausstellungen in den Schulen zu konzipieren.

 

Führungen über den jüdischen Friedhof

Ein kleines Team aus unserem Arbeitskreis bietet gerne Führungen über den jüdischen

Friedhof in Rehburg an.

 

Kooperationen

Kooperationen bestehen mit der IGS Nienburg, der OBS Loccum und dem Gymnasium Stolzenau.

Neben den in diesen Schulen festgeschriebenen Besuchen der neunten beziehungsweise zehnten Klassen in unserer Geschichtswerkstatt zu Biografie-Erkundungen arbeiten wir gemeinsam auch an Lesungen, darstellendem Spiel, beziehen Schulen und Schüler in Stolperstein-Verlegungen ein oder entwickeln gemeinsam Video-Rundgänge. Für Kooperationen mit weiteren Schulen sind wir offen. Sprechen Sie uns gerne an.

Kontakt

Sie finden uns hier:

Geschichtswerkstatt

Heidtorstraße 1

31547 Rehburg-Loccum

Ortsteil Rehburg

 

So nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Telefon: (0 50 37) 13 89

Mail: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Heidtorstraße 1
31547 Rehburg-Loccum

Tel.: 0 50 37 13 89
arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Suchen

Spendenkonto

Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum
Sparkasse Nienburg
IBAN: DE54 2565 0106 0036 1924 09
BIC: NOLADE21NIB

Kooperationspartner

Weitere Tipps

„Faktencheck zur NS Zeit für Schüler“
www.ns-zeit-hannover.de

Alte Synagoge Petershagen

www.synagoge-petershagen.de

Ehem. Synagoge Stadthagen

www.stadthagen-synagoge.de

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
pogrome1938-niedersachsen.de

Unser Arbeitskreis auf Youtube...

… und auf Facebook

zu unserer Facebook-Seite Stolpersteine Rehburg-Loccum