Vorbereitungen der Stolperstein-Verlegung

Letzte Absprachen der Arbeitsgruppe Stolpersteine

11.09.2014. Die Ergebnisse aus neun Monaten Arbeit wird der Arbeitskreis Stolpersteine Rehburg-Loccum ab dem 3. Oktober 2014 vorstellen – mit einer Ausstellung, Vortrag, Diskussion, Lesungen, einem konzertanten Nachmittag und der Verlegung von Steinen zum Gedenken an die Verfolgten des Nationalsozialismus. Letzte Details hat der Arbeitskreis beim Treffen in der ‚Romantik Bad Rehburg’ besprochen und zudem seine Mitglieder auf den neuesten Stand gebracht. Weiter ...

Endspurt im Stolperstein-Projekt

Endspurt im Stolperstein-Projekt

Ausstellung, Lesungen, Musik und der Landesbischof sind dabei

02.08.2014. Der Arbeitskreis ‚Stolpersteine Rehburg-Loccum’ macht sich für den Endspurt bereit: Anfang Oktober werden die ersten Stolpersteine verlegt und ein umfangreiches Begleitprogramm startet. Der Flyer mit dem Programm für die Veranstaltungen im Herbst liegt als Entwurf vor.

Weiter ...

„Hier sprach ein Mensch“

„Hier sprach ein Mensch“

Jugendliche setzen sich mit Holocaust auseinander

14.06.2014. Ein Seminar aus dem eine Lesung werden soll, in der sich Jugendliche mit Texten von Menschen in Konzentrationslagern befassen und einen Bogen zu der jüdischen Gemeinde in Rehburg schlagen, bietet die Evangelische Heimvolkshochschule Loccum an. Weiter ...

Stadtrat einstimmig für Stolpersteine

Einstimmig hat sich der Rat der Stadt Rehburg-Loccum in seiner Sitzung vom 19. März 2014 für die Verlegung von Stolpersteinen ausgesprochen: 

"Die Stadt Rehburg-Loccum beteiligt sich an der bun- desweiter Aktion "Stolpersteine" zur Erinnerung an die durch den Nationalsozialismus verfolgten Mitbürgerinnen und Mitbürger." Weiter ...

Stadtrat Rehburg-Loccum entscheidet über Stolpersteine

In seiner Sitzung von Mittwoch, 19. März, 19 Uhr, im Sitzungssaal des Rehburger Rathauses wird der Rat der Stadt Rehburg-Loccum über einen Antrag der Rehburg-Loccumer Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen über die Beteiligung der Stadt an dem bundesweiten Projekt ‚Stolpersteine’ diskutieren. In seiner Sitzung vom 18. Dezember 2013 hat der Rat bereits seine

grundsätzliche Unterstützung zu dem Projekt zugesagt. Weiter ...

NS-Verfolgten auf der Spur

NS-Verfolgten auf der Spur

Erzählcafé bringt neue Erkenntnisse und Projekt-Mitarbeitende

Bad Rehburg. Wie war das damals, als Juden und andere Menschen zur Zeit des Nationalsozialismus in Rehburg-Loccum verfolgt wurden? Wie ist es diesen Menschen in jener Zeit ergangen? Und wie haben sie vorher gelebt? Viele neue Antworten auf diese Fragen hat es beim Erzählcafé der Rehburg-Loccumer Stolperstein-Gruppe gegeben.Weiter ...

Stolperstein-Projektgruppe lädt zu Erzählcafé ein

„Sonst wäre ich hier zu Hause“

Stolperstein-Projektgruppe lädt zu Erzählcafé ein

Bad Rehburg. Zu einem Erzählcafé lädt die Rehburg-Loccumer Projektgruppe, die auf das Verlegen von Stolpersteinen für die Verfolgten des NS-Regimes in ihrer Stadt hinarbeitet, für Sonntag, den 9. Februar, 15.00 Uhr, in die ‚Romantik Bad Rehburg’ ein. Willkommen sind Menschen, die erzählen, solche, die zuhören, und solche, die mitarbeiten wollen. Weiter ...

Zwölf Stolpersteine für Rehburg-Loccum

Zwölf Stolpersteine für Rehburg-Loccum

Mitarbeitende für Projekt gesucht / Erzählcafé geplant

Stolpersteine für die Verfolgten des NS-Regimes in Rehburg-Loccum verlegen lassen und Wissen über sie zusammentragen, ist das Anliegen einer Gruppe, die aus dem Rehburg-Loccumer Ortsverein von Bündnis 90/Die Grünen heraus entstanden ist. Mit einer ersten Veranstaltung hat die Gruppe um Mitarbeitende geworben. Weiter ...

Erinnerung an Ruth

Erinnerung an Ruth – Mahnung für die Zukunft

Auch in Rehburg-Loccum sollen „Stolpersteine“ verlegt werden/Antrag an den Stadtrat gestellt

Rehburg-Loccum. Rehburg-Loccum soll Stolpersteine bekommen. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in der Stadt hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat eingereicht. Weiter ...

Suchen

Kontakt

Sie haben Fragen? Sie haben Interesse? Sie wollen mitmachen? Wir freuen uns immer über Ihre Meinung!

 

Unsere E-Mail-Adresse: arbeitskreis@stolpersteine-rehburg-loccum.de

Weitere Tipps

Alte Synagoge Petershagen

Die Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die sich mit der Spuren­suche, der Erinnerung und der Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigen:
www.synagoge-petershagen.de
und www.facebook.com/
synagoge.petershagen

Ehem. Synagoge Stadthagen

Auch der Förderverein der  ehemaligen Synagoge in Stadthagen bietet Veranstaltungen rund um die Verlegung von Stolpersteinen an:
www.stadthagen-synagoge.de